Neueste Termine  

Keine Termine
   

Downloads  

   

Schlagzeilen

30.12. 2021

Liebe Mitglieder der Tennissparte SSV Pölitz,

 

Es ist leicht, Adieu zu sagen
zu diesem vergang’nen Jahr:
einen Neubeginn zu wagen,
besser, als es bislang war.

Chancen, die verloren scheinen,
soll’n von neuem auf uns warten;
ganz viel Lachen und kaum Weinen.
Zeit, ins neue Jahr zu starten!

Für das Jahr 2022 viel Glück, Gesundheit, Zufriedenheit und

Frieden auf der ganzen Welt wünschen wir von ganzem Herzen.

 

Tennissparte SSV Pölitz

         Vorstand

12.12.2021

Ersatzgeschwächte Herren 65 verlieren gegen Eutin 2:4

Durch die Ausfälle von W. Hahn und P. Jurczyk musste E. Weise-Pnischak mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft den Weg nach Eutin antreten. Am Ende verkaufte sich die Mannschaft allerdings besser als gedacht.

Mit viel Glück wäre sogar noch ein Unentschieden möglich gewesen, wenn E. Weise-Pnischak – allerdings gegen einen 4 LK besseren Eutiner, den zweiten Satz gewonnen hätte. Mit 5:7 schaffte er es nicht mehr, in den Tie-Break zu kommen. W. Schmidt war ohne Chance und B. Schreiber musste sich nach kräftiger Gegenwehr geschlagen geben. Den einzigen Punkt aus den Einzelwettbewerben gewann M. Köhler, der mit seinem  Kampfgeist überzeugte und  im Match-Tie-Break den Punkt sicherte.

 Zwei Doppel zu gewinnen wäre wohl mit einer besseren Personaldecke möglich gewesen, aber die Paarung E. Weise-Pnischak/W. Schmidt konnte nur im ersten Satz mithalten, der zweite Satz ging dann klar verloren. Das zweite Doppel B. Schreiber/W. Kumpf gewann den ersten Satz, verlor den zweiten Satz dann aber knapp mit 5:7. Im Match-Tiebreak, der mit 11:9 gewonnen wurde, waren die Pölitzer dann die etwas stärkere Paarung.

Nach einem gemeinsamen Essen  bedankte sich Mannschafsführer E. Pnischak-Weise mit einer Runde bei der sehr sympathischen Eutiner Mannschaft um Kapitän Karl-Heinz Bornhöft.

30.10.2021

Herren 65 erreichen verdientes Unentschieden gegen Scharbeutz

 

Sehr knapp wurde im Auswärtsspiel gegen Scharbeutz nur ein Remis erreicht. In den Spielen von W. Hahn, E. Weise-Pnischak und W. Schmidt war ein Erfolg möglich, doch in allen drei Spielen wurde der Satz im Tiebreak verloren. W. Schmidt erreichte zwar noch den dritten Satz, musste sich aber am Ende auch geschlagen geben. So stand nur der Erfolg von B. Schreiber, der sein Spiel klar gewann auf der Habenseite und alle Hoffnungen ruhten auf den Doppelspielen.

Die Doppelspiele wurden dann – wie in besseren vergangenen Zeiten – beide gewonnen. Allerdings tat sich Doppel 1 W. Hahn/E. Weise-Pnischak sehr schwer und konnte sich erst im Match-Tiebreak durchsetzen. Doppel 2 W. Schmidt/K.D. Bruhns hatten in ihrem Spiel keine großen Probleme zu lösen, sie gewannen absolut verdient und sicher.

 

09.10.2021

Clubmeisterschaften bis auf ein Spiel beendet

Dieses Jahr wurde bis in den Oktober gespielt, um die Spiele der Clubmeisterschaften 2021 zu absolvieren.  Bis auf ein Spiel wurde das auch umgesetzt.

Bei den Herren gewann Alexander Abel, nachdem er Wolfgang Hahn aus dem Renn geworfen hatte, gegen Kevin Hahn mit viel Mühe im Match-Tiebreak 6:3  4:6 10:5. In der B-Runde gewann Peter Steinberg das Halbfinale gegen David Abel. Im Endspiel siegte er dann gegen Peter Jurczyk, der verletzungsbedingt aufgeben musste.

In der Runde Herren 55 fehlte noch das Endspiel der B-Runde. Hier gewann Carsten Holst überraschend gegen Ernst Pnischak-Weise 6:4  7:5.

Bei den Herren 70 gewann Wolfgang Hahn deutlich mit 6:1  6:2 gegen Peter Jurczyk seine dritte Meisterschaft 2021 und ist damit der erfolgreichste Spieler bei den Clubmeisterschaften 2021. Die B-Runde zwischen Werner Schmidt und Lothar Sparfeld muss noch gespielt werden.

11.09.2021

Wolfgang Hahn Clubmeister Herren 55

nach der Niederlage im letzten Jahr war Wolfgang Hahn dieses Mal besser vorbereitet und gewann gegen den Vorjahressieger Peter Jurczyk sicher. 

Im ersten Satz konnte bis zum 3:3 keiner der beiden Spieler breaken, erst im verflixten siebten Spiel gelang dies Wolfgang Hahn und damit war trotz Gegenwehr das Spiel gelaufen. Sein eigenes Spiel gewann er klar und führte damit 5:3. Peter Jurczyk konnte zwar noch einmal den Abstand verkürzen, doch die Kraft reichte nicht mehr, um das Spiel zu wenden. I

m zweiten Satz ging es dann wesentich schneller, denn Peter Jurczyk hatte im ersten Satz zuviel Kraft verbraucht. Mit einer klaren 4:0 Führung konnt Wolfgang Hahn das Spiel sicher zu Ende bringen und sich damit wieder in die Meisterschaftsliste Herren 55 eintragen. 

   
   

Unser Wetter  

   

Besucher-Zähler  

Heute 12

Gestern 13

Woche 25

Monat 195

Insgesamt 56256

Aktuell sind 313 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Tennissparte SSV-Pölitz

Nächste Termine

Keine Termine