Neueste Termine  

So Mär 12 @09:00 - 13:00
DCH - Bargfeld
   

Downloads  

   

Schlagzeilen

18.02.2017

Damen 50 bleiben in der Verbandsliga

Durch ein 3:3 Unentschieden gegen TSC Glashütte wurde der Klassenverbleib abgesichert. Ohne D. Steiner und K. Holst wurde diese Punkteteilung und damit der 4. Tabllenplatz in der Schlussabrechnung erreicht. Insgesamt vier Match-Tiebreaks wurden gespielt, drei davon wurden gewonnen - also mehr als effektiv. Das zeigt aber auch wie knapp der Erfolg ab Ende war. In den Einzelspielen gewannen B. Scholz und Ch. Kumpf, während A. Knickrehm und I. Sparfeld ihre Spiele abgeben mussten. Doppel 1 B. Scholz/Ch. Kumpf gewannen im Match-Tiebreak den Punkt zum Remis. A. Knickrehm/I. Sparfeld verloren gegen B. Karabiner/P. Lau klar. Am Ende reichten nur ein Sieg gegen Hoisdorf und eine Punkteteilung gegen Glashütte für den Klassenverbleib.

12.2.2017

Knappe Niederlage für Dörfercup-Herren

Gegen Bargteheide gab es eine denkbar knappe 4,25:4,75 Niederlage. Bargteheide musste schon auf die Herren 40 und einen Spieler, der noch in der 1. Herren spielt, zurückgreifen, um den knappen Sieg einzufahren. G. Siemsen und M. Franke  hatten keine Chance, dafür boten H. Yeterian, A. Abel und E. Pnischak tollen Kampf und sicherten drei Punkte. Für die Entscheidung hätte W. Hahn sorgen können, doch er scheiterte am Zeitlimit und einer falschen Taktik. Somit war die Niederlage nicht mehr abzuwenden, da Bargteheide N. Tyczewski und M. Freitag jeweils in einem anderen Doppel spielen ließ. Die beiden Doppel  gegen M. Franke/A. Abel und W. Hahn/E. Pnischak gingen dann auch klar verloren. Das Doppel G. Siemsen/R. Wollesen konnte das Spiel im Match-Tiebreak gewinnen. Nun muss auch schon Bargeheide in die Kiste der Spieler aus den Herren und Herren 30 bzw. 40 greifen, um endlich einmal wieder Meister zu werden. Wie lange das dem Dörfercup noch gut tut, ist aber nur noch eine Frage der Zeit.  

21./22.01.2017

Niederlage für Damen 50

In Aumühle kam es zu der erwarteten Niederlage gegen die spielstarken Gastgeber. Ohne B. Scholz ging man geschwächt in die Partie, bot aber eine sehr gute Leistung, wenn auch am Ende das Ergebnis mit 1:5 deutlich ausfiel. K. Holst musste sich knapp (3:6  3:6) geschlagen geben, zeigte aber gegen die von der LK wesentlich bessere M. Harder-Otto eine tolle Partie. Knapper ging es dann bei D. Steiner zu, die sich erst im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. Den einzigen Punkt erkämpfte sich A. Knickrehm, die den Match-Tiebreak für sich entscheiden konnte. Ch. Kumpf hatte die Mögichkeit zu gewinnen, scheiterte aber in beiden Sätzen (4:6  4:6) durch jeweils einen Break. Die Doppel gingen dann für K. Holst/Ch.Kumpf und A. Knickrehm/I. Sparfeld doch recht klar verloren, allerdings hatten die Einzelspielen einfach zuviel Kraft gekostet und der Glaube an  einen Teilerfolg fehlt dann auch.

Knappe 2:4 Niederlage für Herren 60

In Ahrensfelde gab es für die Herren 60 eine unglückliche 2:4 Niederlage. So dicht an der Möglichkeit, gegen die starken Ahrensfelder wenigstens einen Punkt zu gewinnen, war die Mannschaft noch nie. In den Einzelspielen verloren P. Jurczyk und W. Kumpf trotz starker Gegenwehr recht deutlich. Dafür glichen dann W. Hahn und E. Pnischak zum insgesamt 2:2 aus. Vor allen Dingen W. Hahn zeigte eine tolle Leistung, auch wenn er den Match-Tiebreak zur Hilfe nehmen musste. Das gleiche gilt für E. Pnischak. Im Doppel hoffte man wenigstens einen Punkt zu gewinnen, doch das sonst siegesgewohnte Doppel 1 W. Hahn/E. Pnischak konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Besser machte es das Doppel 2 P. Jurczyk/R. Wollesen, die dann allerdings im Match-Tiebreak das Spiel abgeben mussten.

1. Herren weiter auf Erfolgskurs

Auch im zweiten Spiel gegen TSV Glinde II gab es einen klaren 5:1 Erfolg. Den einzigen Punt musste M. Siemer abgeben und dazu noch recht deutlich. Besser machte es Y. Scholz (7:6 6:2) gegen J. Zeppelin, P. , tat sich im ersten Satz aber recht schwer. Für P. Werner und H. Scholz bedeutete der Punktgewinn keine große Anstrengung, denn die Spiele wurden souverän gewonnen. In den Doppelspielen mussten M. Siemere/H. Scholz mehr tun, als ihnen lieb war. Am Ende gab es dann aber einen knappen Erfolg gegen P. Riegraf/J. Graf (6:3  7:6). Doppel 2 Y. Scholz/P. Werner hatten mit ihren Gegenspielern J. Zeppelin/A. Koch überhaupt keine Mühe und gewannen deutlich (6:1 6:1)

Dörfercup-Herren spielen Unentschieden

Gegen Großhansdorf kamen die Dörfercup-Herren zu einem 4,5:4,5 Unentschieden. Die Großhansdorfer hatten mit M. Schulz und  T. Müller ihre Spitzenspieler aufgeboten. Zumindesten M. Schulz erfüllte die Erwartungen, denn er gewann knapp gegen M. Franke. T. Müller dagegen musste sein Spiel gegen Y. Hratsch nach einem tollen Fight abgeben. Für die beiden weiteren Punke für die Pölitzer sorgten dann W. Hahn und P- Jurczyk. Zum Gleichstand nach den Einzelspielen kam es dann durch die Niederlagen von E. Pnischak und C. Holst. Die größte Überraschung gab es dann in den Doppelspielen, denn Doppel 1 M. Franke/R.Wollesen gewann überraschend klar (6:3 6:3) gegen M. Schulz/W. Schütt. W Hahn/ E. Pnischak trennten sich aufgrund von Zeitnot Unentschieden, während P. Jurczyk/C.Holst auch wegen Zeitnot ihr Spiel verloren. Am Ende war es aber ein gerechtes Ergebnis.

Das Wochenende der Niederlagen

Damen 50

Die Damen 50 kamen in Mölln kräftig unter die Räder. Am Ende gabe es eine klare 1:5 Niederlage. Den Ehrenpunkt erkämpfte sich Ch. Kumpf im Match-Tiebreak gegen S. Klimmek. B. Scholz gegen U. Schafranek, K. Holst gegen I. Krüger und A. Knickrehm gegen P. Manske hatten keine reelle Chance, dafür waren die Möllner, das war allerdings schon vor dem Spiel bekannt, technisch einfach zu gut. Genau so klar dann die Doppel, denn B. Scholz/Ch. Kumpf und A Knickrehm/I. Sparfeld mussten auch hier ihre Chanenlosigkeit eingestehen. Im nächsten Spiel gegen TuS Aumühle wird die Aufgabe zu gewinnen wohl noch schwerer, also muss man alle Kräfte für das letzte Spiel gegen Glashütte mobilisieren, um die Klasse wie schon im Sommer knapp zu halten.

2. Herren

Das der Wind eine Klasse höher wesentlich rauher weht, bekam die 2. Herren in Barsbüttel zu spüren. Am Ende gab es eine 2:4 Niederlage, die allerdings etwas ungllücklich zustande kam. Eine Punkteteilung hätte man erreichen  können, wenn P. Gollnick den Match-Tiebreak hätte für sich entscheiden können. H. Scholz und Ch. Strahlendorf  kamen zu klaren Erfolgen und sicherten bei einer Niederlage von A. Abel den Gleichstand bei den Einzelspielen. Das beide Doppel dann eigentlich klar verloren gingen sollte zu denken geben. Hier muss die Mannschaft stärker werden, um auch Erfolge einzufahren. Das Fehlen von J. Nolden und A. Strehl machte sich zusätzlich negativ bemerkbar. 

17.12.2016

1. Herren starten mit 5:1 Erfolg

Am Ende ein klarer Erfolg der 1. Herren gegen TuS Lübeck, allerdings mussten die Pölitzer mehr tun, als ihnen lieb war. M. Siemer kam überhaupt nicht ins Spiel und verlor den ersten Satz überraschend. Im zweiten Saatz dann aber mit klarer Spielstruktur und einem 6:1 Satzerfolg. Der Match-Tiebreak wurde dann ebenfalls deutlich gewonnen. Y. Scholz mühte sich ebenfalls im ersten Satz zu einem 7:5 Satzgewinn, um dann den zweiten Satz und das Spiel klar zu gewinnen. P. Werner überzeugte dann in nur zwei Sätzen, während P. Gollnick sein Spiel knapp abgeben musste. Doppel 1 M. Siemer/P. Gollnick mussten den Match-Tiebreak zur Hilfe nehmen, während Doppel 2 Y. Scholz/P. Werner mühelos den dann doch klaren Erfolg sicherten.

   
   

Unser Provider  

   

Unser Wetter  

   

Besucher-Zähler  

Heute 4

Gestern 9

Woche 36

Monat 233

Insgesamt 33973

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Tennissparte SSV-Pölitz

Nächste Termine

So Mär 12 @09:00 - 01:00PM
DCH - Bargfeld