Neueste Termine  

Keine Termine
   

Downloads  

   

Schlagzeilen

5.5.2020

Neues Platzreservierungssystem eingeführt

Wie im Vereinsbrief mitgeteilt, darf ja ab Mittwoch unter Einhaltung gewisser Regeln auf unserer Anlage wieder Tennis gespielt werden. Für die On-Line Terminsuche bzw auch Platzreservierung wurde inzwischen ein System gefunden und auch installiert. Ein Link zu diesem System ist links bei den "Interessanten Links" zu finden (ziemlich viel link;-)

Um dort Reservierungen vorzunehmen ist es allerdings nötig angemeldet zu sein. Benutzerkonten für alle Mitglieder mit gültiger E-Mailadresse werden im nächsten Schritt erstellt. Jeder neue Benutzer bekommt dann eine E-Mail mit einem Link um ein neues Passwort festzulegen und damit sein Konto zu vervollständigen. Allerdings kann das System E-Mailadressen nur einmal verwenden, wenn also mehrere Personen sich eine E-Mailadresse teilen, kann dafür nur ein (gemeinsames) Konto angelegt werden;  das betrifft momentan 10 Personen (5 Konten). Sollten getrennte Konten gewünscht sein führt da leider kein Weg an einer zusätzlichen E-Mailadresse vorbei. 

 

26.04.2020

 

Corona und die Sommersaison 2020

Die Corona-Krise wird den Tennissport in dieser Saison wohl oder übel zum Umdenken zwingen. Geselliges Beisammensein nach dem Spiel, Turniere und Punktspiele können nicht mehr wie sonst durchgeführt werden.

Die Plätze sind für alle Fälle fertig, warten nur noch auf die Bestimmungen der Landesregierung, die uns sagen wird, ab wann wir was machen dürfen. Sicher ist wohl, dass zurzeit keine Doppel spielbar sind und lediglich Einzelspiele wohl genehmigt werden.

Daher haben wir die Clubmeisterschaften mit Meldeschluss 05. Mai 2020 nur für die Einzelwettbewerbe Damen, Herren, Herren 40, Herren 55 und Herren 70 ausgeschrieben und hoffen auf rege Beteiligung. Meldung bitte umgehend an Sportwart Peter Jurczyk. Die Spiele beginnen dann nach der Auslosung und gehen über die gesamte Saison. Termine sind untereinander zu finden und werden dann in den Belegungsplan eingetragen. Die genaue Handhabung wird noch schriftlich fixiert.

Nach Bekanntgabe der gesetzlichen Bestimmungen werden wir das Verhalten auf den beiden Plätzen festlegen und alle Mitglieder bitten, sich dem entsprechend zu verhalten. D.h. wie jetzt überall Abstand halten und möglichst Kontakte vermeiden.

Eine neue Regelung der Platzbelegung - z.B. ein Platz beginnt zur vollen Stunde, der andere Platz zur halben Stunde - wird dann sicherlich gültig werden müssen, um den Spielern die Chance zu geben, sich aus dem Weg gehen zu können. Aber auch hier warten wir erst einmal ab, was wir dürfen und auf was wir achten müssen.

Die Saisoneröffnung am 1. Mai 2020 wird daher leider ersatzlos gestrichen.

 

22.2.2020

Herren 60 mit unglücklicher Niederlage gegen Spitzenreiter Trittau

 

Etwas unglücklich die 1:5 Niederlage gegen die noch ungeschlagene Trittauer Mannschaft, denn ein Remis wäre auf jeden Fall möglich gewesen, wenn zwei Spiele nicht im Match-Tiebreak verloren gegangen wären.

Bei den Einzelspielen war P. Jurczyk gegen A. Kipp ohne Chance verlor ohne einen Spielgewinn. Etwas besser machte es K.D. Bruhns, verlor am Ende aber 2:6 2:6. Viel Pech dann für U. Strahlendorf, der nach dem Verlust des ersten Satzes eine tollen zweiten Satz spielte, am Ende dann aber im Match-Tiebreak verlor. In einem tollen Kampfspiel konnte sich W. Hahn, der erste Satz ging knapp verloren, dann im zweiten Satz im Tiebreak durchsetzen, um dann den Match-Tiebreak klar zu gewinnen.

Im Doppel hatten W. Hahn/P. Jurczyk keine Chance gegen die spielstarken K. Junge/A. Kipp. Das zweite Doppel U. Strahlendorf/R. Wollesen musste sich in einem ausgeglichenen Spiel erst im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Eine unglückliche Wintersaison, die am Ende mit dem vorletzten Platz in der Bezirksliga Gruppe2 beendet wurde. Allerdings gab es in der Gruppe nur drei Spiele, also kaum die Möglichkeit einen besseren Platz zu erreichen. Mit einem klaren Sieg und zwei knappen Niederlagen aber durchaus keine schlechte Saison.

08.02.2020

Dörfercup Herren verlieren 4:5 gegen Elmenhorst

Ursprünglich war geplant mit Top-Besetzung anzutreten und dementsprechend wurde Elmenhorst auch informiert. Dann änderte sich allerdings schon mit dem Ausfall von Ernst Pnishak die Aufstellung und als am Samstag Abend auch noch Alexander Abel sich abmeldete war Kapitän Wolfgang Hahn froh mit Rolf Wollesen überhaut noch einen Ersatz gefunden zu haben. So schnell kann sich die Aufstellung ändern.

In der ersten Runde spielte Christoph Strahlendorf gegen Michael Franke und Aleander Strehl gegen Walter Pfeifer; beide verloren jeweils den ersten Satz aber konnten sich im zweiten Satz durchsetzen und auch den folgenden Matchtiebreak gewinnen. Bei Ulrich Strahlendorf sah Anfangs alles gut aus, aber der erste Satz ging nach der 5:4 Führung leider doch noch mit 7:5 an Sven Larsson. Im folgenen zweiten Satz stand es kurz vor Ende 1:1 und bei Aufschlag Sven schon 15:40, aber der letzte Punkt wollte einfach nicht gelingen und so kam es dann leider auch nicht zu der Punkteteilung, die wohl gerechter gewesen wäre. In der zweiten Runde spielten Wolfgang Hahn und Rolf Wollesen zwar Anfangs gut mit, hatten aber keine Chance auf einen Punktgewinn. Bei Michael Siemer sah es anders aus, aber da muss man ehrlicherweise auch zugeben, dass seine Spielstärke im Dörfercup keinesgleichen findet und das fast immer wie mit Kanonen auf Spatzen schießen endet und die Gegner auch dieses Mal "not amused" waren.

Nach den Einzel-Spielen stand es jetzt also 3:3. Die Pölitzer hätten also Michael einen der "schlechteren" Spieler an die Seite stellen können (was sicher immer noch gereicht hätte) und damit Doppel 1 und Doppel 2 stark machen können. Allerdings war von Anfang an von allen gesagt worden, man stelle nach Leistungsstärke auf damit ausgeglichene Spiele zustande kommen und da wurde sich dann auf Pölitzer Seite natürlich auch dran gehalten. Michael und Christoph konnten dementsprechend ihr Doppel sicher gewinnen, Alexander und Wolfgang konnten teils gegenhalten aber leider nicht gewinnen aber Ulrich und Rolf waren eher chancenlos gegen Walter und Söhnke.  

02.02.2020

Klarer Sieg gegen Reinfeld

Für die Dörfercup-Herren reichte es gegen Reinfeld, obwohl die Spitzenspieler pausierten, zu einem klaren 6,25:2.75 Erfolg.

Überraschend kam hinzu, dass lediglich C. Holst – an 2 gesetzt – gegen Ch. Seidel beide Sätze abgeben musste. B.Schreiber gegen T. Dinse und M. Köhler gegen Lichtentaler kamen zu Punkteteilungen aufgrund der Zeitbeschränkung. Beide Sätze wurden von P. Jurczy, P. Steinberg und Kapitän R. Wollesen gewonnen.

Bei den Doppelspielen reichte somit ein halber Punkt für ein Remis. Doch das Doppel 3 P. Jurczyk/G. Stoffers gewann klar, so das damit die Entscheidung zugunsten von Pölitz gefallen war. Zu Punkteteilungen kamen dann noch die Doppel B. Schreiber/R. Wollesen und C. Holst/M. Köhler. Eine sportliche faire Begegnung, die auch in der Spielstärke harmonisierte.

 

   
   

Unser Wetter  

   

Besucher-Zähler  

Heute 2

Gestern 9

Woche 58

Monat 109

Insgesamt 49215

Aktuell sind 18 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Tennissparte SSV-Pölitz

Nächste Termine

Keine Termine